HENSOLDT AG übertrifft Erwartungen für das Geschäftsjahr 2021 und nimmt Nachhaltigkeit in den Fokus

Taufkirchen, 23. Februar 2022 – Die HENSOLDT AG hat im Geschäftsjahr 2021 ihre Prognose für alle relevanten Kennziffern erreicht oder übertroffen und ihre Position als eines der führenden Unternehmen im europäischen Markt für Verteidigungselektronik weiter ausgebaut. Der Auftragseingang stieg im Vergleich zum Vorjahr um 25% auf 3.171 Millionen EUR (Vorjahr: 2.541 Millionen EUR) und führt damit zu einem Auftragsbestand von 5.092 Millionen EUR – ein Plus von 49% gegenüber dem Vorjahreswert (3.424 Millionen EUR). Die Umsatzerlöse kletterten um 22% auf 1.474 Millionen EUR (Vorjahr: 1.207 Millionen EUR). Das bereinigte EBITDA verbesserte sich mit einem Plus von 19% auf 261 Millionen EUR (Vorjahr: 219 Millionen EUR).

Thomas Müller, CEO der HENSOLDT AG, sagt: „2021 war für HENSOLDT erneut ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr. Mit einem Plus im Auftragsbestand von 49%, einem Umsatzwachstum von 22% und einer bereinigten EBITDA-Marge von 19,4% vor dem Geschäftsvolumen mit geringem Wertschöpfungsanteil haben wir unsere Wachstumsdynamik in allen wichtigen KPIs ausgebaut. Gleichzeitig haben wir unser Unternehmen strategisch weiterentwickelt und führen HENSOLDT als Anbieter integrierter Sensorlösungen aus einer Hand in die Zukunft. Dabei setzen wir nicht nur auf unser Kerngeschäft im Bereich der Verteidigungselektronik und Sensorik, sondern auch auf vielversprechende Zukunftsfelder wie Data Analytics, Artificial Intelligence und Cyber Security. Mit diesem Portfolio an innovativen Schlüsseltechnologien wollen wir in den kommenden Jahren in Deutschland und Europa, aber verstärkt auch außereuropäisch wachsen. Dafür haben wir in den vergangenen Jahren ein sehr gutes Fundament gelegt.“

Axel Salzmann, CFO der HENSOLDT AG, sagt: „Wir haben unser Versprechen gegenüber unseren Aktionären und dem Kapitalmarkt einmal mehr eingehalten und alle Finanzziele erreicht oder übertroffen. Besonders stolz sind wir darauf, dass wir unseren Verschuldungsgrad seit dem Börsengang von 3,1x auf 1,6x senken und damit nahezu halbieren konnten. Dies ist insbesondere auf unsere hervorragende operative Entwicklung zurückzuführen sowie auf unseren Fokus, die Finanzkraft von HENSOLDT kontinuierlich zu stärken. Unser profitables Wachstum erlaubt es, unsere Anteilseigner erneut am Erfolg der HENSOLDT AG teilhaben zu lassen. Mit 0,25 EUR pro Aktie fällt die vorgeschlagene Dividende etwa doppelt so hoch aus wie im Vorjahr. Dies ist ein klares Zeichen unseres erfolgreichen Wirtschaftens.“

Wachstum entlang vier definierter Vektoren

HENSOLDT wird sein Geschäft weiterhin entlang von vier strategischen Vektoren ausbauen: Als Antwort auf die immer komplexer werdenden Herausforderungen seiner Kunden entwickelt sich HENSOLDT zunehmend zu einem Sensor Solutions House, das ganzheitlich-integrierte Lösungen anbietet und digitale Technologien von morgen vorantreibt.

Zudem will HENSOLDT sein Geschäft global weiter ausbauen, um Kunden weltweit noch besser bedienen zu können. Ein klarer Fokus liegt dabei auf Europa und der Region Asien-Pazifik. Darüber hinaus wird das Unternehmen weiterhin Lösungen für Sicherheitsbereiche entwickeln, die technologisch an den Verteidigungssektor angrenzen. Übergeordnetes Ziel bleibt, die Position von HENSOLDT als Technologieführer zu stärken und die Basis für profitables Wachstum durch den Ausbau der technologischen Kernkompetenzen und gezielte Investitionen in Schlüssel- und Zukunftstechnologien zu legen.

Nachhaltigkeit im Unternehmensfokus

Als eines der führenden Unternehmen in der Sicherheits- und Verteidigungsindustrie hat HENSOLDT den Anspruch, branchenweite Standards im Bereich der Nachhaltigkeit zu setzen und Anstrengungen zu forcieren, um den CO2-Ausstoß zu verbessern und nachhaltige Energiekonzepte zu entwickeln. Laut einem ESG-Rating von Sustainalytics ist HENSOLDT bereits führend innerhalb der Branche. Künftig wird das Unternehmen das Thema Nachhaltigkeit noch stärker in den Unternehmensfokus nehmen und hat dafür eine konzernweite ESG-Strategie ausgerollt.

„Nachhaltigkeit ist ein zentrales Element unserer strategischen Ausrichtung, denn ohne Technologien, die für Sicherheit und Schutz sorgen, kann eine nachhaltige Welt nicht existieren. Wir nehmen unsere unternehmerische Verantwortung sehr ernst und sind fest entschlossen, Maßstäbe für unsere Branche zu setzen – selbstverständlich auch mit Blick auf unseren eigenen Anteil an Emissionen und Ressourcenverbrauch. Wir haben uns dieser gemeinsamen Mission verschrieben und tragen jeden Tag ein Stück zum Erreichen der globalen Nachhaltigkeitsziele bei“, sagt Thomas Müller.

Derzeit erarbeitet HENSOLDT dezidierte Ziele in Anlehnung an den 1,5-Grad-Ansatz der Science Based Target Initiative, um zukünftig noch gezielter die Scope 1-, 2- und 3-Emissionen zu messen und bis 2035 kohlenstoffneutral zu sein. In diesem Zusammenhang hat HENSOLDT auch die Entwicklung von Wasserstofftechnologien ausgeweitet.

Darüber hinaus fokussiert sich die ESG-Strategie auch auf die Förderung von Diversität innerhalb des Unternehmens. Ein wichtiger Schritt war in diesem Zusammenhang die Ein-führung eines konzernweiten Diversity & Inclusion-Programms. Konkret soll unter anderem bis 2024 der Frauenanteil in globalen Führungspositionen auf 25% und im Executive Committee auf 35% erhöht werden.

Starker Auftragseingang dank führender Technologien im Bereich vernetzter und zukunftssicherer Plattformen

In einem hochkompetitiven Marktumfeld hat HENSOLDT im Jahr 2021 konsequent den eingeschlagenen Weg zum Lösungs- und Systemanbieter weiterverfolgt. Mit der Entwicklung neuer Technologien, insbesondere im Bereich zukunftssicherer Plattformen sowie in der Datenanalyse, konnte HENSOLDT wichtige nationale und internationale Aufträge gewinnen. Dazu gehörten unter anderem die Entwicklung und Produktion von Aufklärungstechnologie für das PEGASUS-Programm, Radar- und Selbstschutzsysteme für das Quadriga-Programm, die Lieferung von Weitbereichsradaren für die Fregatten F-124 sowie optronische Mastsysteme für U212-Unterseebote.

Der Auftragseingang stieg im Vergleich zum Vorjahr um 25% auf 3.171 Millionen EUR (Vorjahr: 2.541 Millionen EUR) und führt mit einem Wachstum von 49% gegenüber dem Vorjahreswert zu einem Auftragsbestand von 5.092 Millionen EUR (Vorjahr: 3.424 Millionen EUR). Das entspricht rund dem Dreifachen des für 2022 geplanten Umsatzes.

Umsatz- und Ergebniswachstum im zweistelligen Bereich

Der starke Auftragseingang wird auch in der Umsatz- und Ergebnisentwicklung sichtbar. Im Berichtsjahr 2021 stieg der Umsatz um 22% auf 1.474 Millionen EUR (Vorjahr: 1.207 Millionen EUR). Analog zum Umsatzwachstum konnte auch eine Steigerung des bereinigten EBITDA erzielt werden. Mit einem Plus von 19% verbesserte sich das bereinigte EBITDA auf 261 Millionen EUR (Vorjahr: 219 Millionen EUR). Die bereinigte EBITDA-Marge vor dem Geschäftsvolumen mit geringem Wertschöpfungsanteil belief sich dabei auf 19,4% und verbesserte sich um knapp einen Prozentpunkt gegenüber dem Vorjahreswert von 18,6%. Dieser Effekt war unter anderem durch einen günstigen Produktmix getrieben.

Starke Cash-Flow Entwicklung treibt weitere Rückführung der Verschuldung

HENSOLDT kann auf eine anhaltend starke operative Entwicklung blicken. Der bereinigte Free-Cash-Flow vor Steuern und Zinsen von 252 Millionen EUR lag 2021 signifikant über dem Vorjahreswert (196 Millionen EUR) und damit trotz geplanter Investitionen in das Working Capital deutlich über den Erwartungen. Die positive Entwicklung ermöglichte eine weitere Reduzierung des Verschuldungsgrads, der per Ende des Jahres 2021 bei rund 1,6x steht. Die Nettoverschuldung konnte im Jahresverlauf um etwa 146 Millionen EUR verringert werden.

Dividendenvorschlag verdoppelt

Aufgrund der starken operativen Geschäftsentwicklung im Geschäftsjahr 2021 beabsichtigt der Vorstand von HENSOLDT, dem Aufsichtsrat und der Hauptversammlung eine Dividendenausschüttung von 0,25 EUR pro Aktie vorzuschlagen.

Ausblick für 2022

Für das Geschäftsjahr 2022 rechnet HENSOLDT mit einer weiterhin positiven Geschäfts-dynamik und erwartet einen Konzernumsatz von rund 1,7 Milliarden EUR sowie ein bereinigtes EBITDA von 285 Millionen bis 300 Millionen EUR. Zudem plant HENSOLDT, den Verschuldungsgrad auf unter 1,4x zu senken. Mittelfristig geht das Unternehmen von einer bereinigten EBITDA-Marge von rund 19% vor dem Geschäftsvolumen mit geringem Wertschöpfungsanteil aus.

Kennzahlen

Millionen EUR

GJ 2021

GJ 2020

Δ Vorjahr

Umsatz

1.474

1.207

+ 22%

Bereinigtes EBITDA

261

219

+ 19%

Bereinigte EBITDA Marge
(vor Geschäftsvolumen mit geringem Wertschöpfungsanteil)

19,4%

18,6%

+0,8 %-Punkt

Auftragseingang

3.171

2.541

+ 25%

Auftragsbestand

5.092

3.424

+  49%

Bereinigter Free-Cash-Flow (vor Steuern und Zinsen)

252

196

+ 28%

Netto-Verschuldung (ohne Pensionen)

425

571

- 26%

Die vorläufigen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2021 sind auf der Investor Relations Webseite der HENSOLDT AG abrufbar. Der geprüfte Jahresabschluss und Geschäftsbericht werden am 17. März 2022 veröffentlicht. Die Ergebnisse für das erste Quartal 2022 werden voraussichtlich am 5. Mai 2022 veröffentlicht.

Über HENSOLDT

HENSOLDT ist ein deutscher Champion der Verteidigungsindustrie mit einer führenden Marktposition in Europa und globaler Reichweite. Das Unternehmen mit Sitz in Taufkirchen bei München entwickelt Sensorlösungen für Verteidigungs- und Sicherheitsanwendungen. Als Technologieführer baut HENSOLDT zudem sein Portfolio im Bereich Cyber kontinuierlich aus und entwickelt neue Produkte zur Bekämpfung eines breiten Spektrums von Bedrohungen auf der Grundlage innovativer Ansätze für Datenmanagement, Robotik und Cybersicherheit. Mit mehr als 6.300 Mitarbeitern erzielte HENSOLDT 2021 einen Umsatz von 1,5 Milliarden Euro. HENSOLDT ist unter der WKN HAG000 / ISIN DE000HAG0005 an der Frankfurter Wertpapier-börse notiert.

Pressekontakt HENSOLDT

Joachim Schranzhofer
T: +49 (0)89.51518.1823
M: joachim.schranzhofer@hensoldt.net

Sprache ändern

More News

HENSOLDT AG mit starkem Jahresauftakt im ersten Quartal 2022

  • Umsatz wächst signifikant um 37% auf 286 Millionen EUR
  • Auftragseingang steigt deutlich um 25% auf 681 Millionen EUR gegenüber dem Vorjahreszeitraum

HENSOLDT erhält Großauftrag für Eurofighter-Service

Ulm, 29. April 2022 – Der Sensor-Lösungsanbieter HENSOLDT hat einen Auftrag im Wert eines mittleren dreistelligen Millionenbetrags für die nächste…

HENSOLDT entwickelt Störsystem zur Neutralisierung feindlicher Flugabwehr

‚Kalaetron Attack‘ bietet Grundlage für neue Electronic Warfare-Fähigkeiten des Eurofighter