HENSOLDT liefert neueste IFF-Technologie an bulgarische Streitkräfte

Upgrade to new ‘Mode 5’ NATO standard helps to avoid friendly fire

Die Mode-5-IFF-Ausrüstung von HENSOLDT trägt dazu bei, den Beschuss eigener Einheiten zu vermeiden. Foto: HENSOLDT

Taufkirchen, 24. August 2021 – HENSOLDT wird seine neuesten Technologien im Bereich der Freund-Feind-Erkennung (IFF) in das bevorstehende IFF-Modernisierungsprogramm der bulgarischen Streitkräfte einbringen. HENSOLDT erhielt von der NATO-Kommunikations- und Informationsagentur (NCI Agency) einen Auftrag in Höhe von mehreren Millionen Euro für die Lieferung einer Reihe von MSSR-2000-ID-Sekundärradaren sowie von kryptographischen und Testgeräten und damit verbundenen Dienstleistungen. Mit den IFF-Systemen wird die Ausrüstung mehrerer Luftraumüberwachungsstationen der bulgarischen Streitkräfte auf den neuen NATO-Standard „Mode 5" aufgerüstet, der eine bessere Unterscheidung zwischen befreundeten und feindlichen Streitkräften ermöglicht und so dazu beiträgt, Beschuss durch eigene Truppen zu vermeiden.

IFF-Systeme, so genannte Sekundärüberwachungsradare (SSR), identifizieren Flugzeuge präzise, indem sie automatisch Abfragesignale senden, die von so genannten Transpondern an Bord befreundeter Flugzeuge beantwortet werden. Auf diese Weise können Feldkommandeure mit Hilfe von IFF schnell zwischen freundlichen und feindlichen Kräften unterscheiden. Im Gegensatz zum bisher verwendeten „Mode 4" werden bei „Mode 5" komplexe Verschlüsselungstechniken eingesetzt, um feindliche Signalmanipulationen zu vermeiden, so dass der Identifizierungsprozess absolut zuverlässig und sicher ist. „Mode 5" wird derzeit in allen westlichen Armeen als Voraussetzung für gemeinsame Operationen von US/NATO und verbündeten Streitkräften eingeführt.

HENSOLDT ist ein Experte für Mode 5 IFF. Das Unternehmen ist beauftragt, die IFF-Systeme der deutschen, französischen und britischen Streitkräfte auf den „Mode 5"-Standard aufzurüsten, und hat IFF-Systeme – einschließlich Kryptogeräte – für Boden- und Marineanwendungen mehrerer NATO-Staaten geliefert. Die Geräte des Unternehmens sind unter anderem auf allen Schiffen der deutschen Marine sowie auf mehreren Schiffen der britischen Royal Navy im Einsatz. In Deutschland hat das Unternehmen das Flugsicherungs-/IFF-Netzwerk der deutschen Luftwaffe aufgebaut, das einen Luftraum von 1.700 x 1.500 Kilometern abdeckt. Insgesamt hat HENSOLDT mehr als 400 IFF-Systeme in 42 Ländern unter Vertrag.

 

Über HENSOLDT

HENSOLDT ist ein deutscher Champion der Verteidigungsindustrie mit einer führenden Marktposition in Europa und globaler Reichweite. Das Unternehmen mit Sitz in Taufkirchen bei München entwickelt Sensorlösungen für Verteidigungs- und Sicherheitsanwendungen. Als Technologieführer baut HENSOLDT zudem sein Portfolio im Bereich Cyber kontinuierlich aus und entwickelt neue Produkte zur Bekämpfung eines breiten Spektrums von Bedrohungen auf der Grundlage innovativer Ansätze für Datenmanagement, Robotik und Cybersicherheit. Mit mehr als 5.600 Mitarbeitern erzielte HENSOLDT 2020 einen Umsatz von 1,2 Milliarden Euro. HENSOLDT ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und dort Teil des Aktienindex SDAX.

Pressekontakt

Lothar Belz
Tel.: +49 (0)731.392.3681
lothar.belz@hensoldt.net

Sprache ändern

More News

HENSOLDT entwickelt „MUSS 2.0“

Erweiterung der Leistungsfähigkeit von Selbstschutzsystem für Panzerfahrzeuge

Präzise Vermessung der Jupiter-Monde: HENSOLDT Optronics gewinnt den Lothar-Späth-Award 2021 für das Raumfahrt-Instrument „GALA“

Oberkochen/Stuttgart, 23. November 2021 – Für das Laser-Höhenmessgerät „GALA“ (Ganymede Laser Altimeter), welches 2023 mit an Bord der europäischen…

MAWS GbR schließt ersten Teil der MAWS-Machbarkeitsstudie erfolgreich ab und präsentiert überzeugendes Systemkonzept zur nationalen Ergänzungsstudie

18.11.2021 – Die deutsche Industrie kommt mit der Vorbereitung zum deutsch-französischen Zukunftsvorhaben MAWS (= Maritime Airborne Warfare System)…