HENSOLDT entwickelt multifunktionalen Störsender zur Abwehr neuer Bedrohungen

‚Kalaetron Attack‘ kombiniert neueste Technologien zur Optimierung von Sensor- und Störleistung

HENSOLDTs ‚Kalaetron Attack‘ – hier in einer Pod-Version – kombiniert die neuesten Technologien zur Kontrolle des elektromagnetischen Spektrums. Grafik: HENSOLDT

Taufkirchen, 7. Oktober 2021 – Der Sensor-Lösungsanbieter HENSOLDT hat in der Weiterentwicklung von Technologien zur Beherrschung des Elektromagnetischen Spektrums einen weitreichenden Technologiesprung erzielt. Durch Kombination von Technologien der Künstlichen Intelligenz, der Digitalisierung, der elektronischen Signalsteuerung (Active Electronically Scanning Array, AESA) und des 3D-Drucks hat HENSOLDT unter der Bezeichnung ‚Kalaetron Attack‘ ein Multifunktions-Störsystem („Jammer“) entwickelt, das aktiv gegnerische Radare in einem extrem breiten Frequenzband stören, aber auch passiv als Aufklärungssensor eingesetzt werden kann.

„Die neuesten Luftverteidigungs- und Kampfflugzeugradare decken eine extrem große Frequenzbandbreite ab oder springen in Sekundenbruchteilen zwischen bestimmten Frequenzen hin und her und sind so extrem schwer zu neutralisieren“, sagt Celia Pelaz, Strategievorständin und Leiterin der Division Spectrum Dominance bei HENSOLDT. „Durch die Kombination der neuesten Technologien haben wir es geschafft, die Störleistung zielgerichtet zu optimieren und gleichzeitig mit einem Empfangskanal das Elektromagnetische Spektrum zu kontrollieren. Damit wäre ‚Kalaetron Attack‘ perfekt geeignet sowohl als Selbstschutzsystem für Flugzeuge, als auch in der Rolle eines Escort Jammer.“

Kernelemente des Systems sind ein voll-digitalisierter, breitbandiger Sensor und Effektor, ein voll-polarisierbarer, elektronisch steuerbarer Störsender und ein erst durch metallischen 3D-Druck ermöglichter, verdichteter Aufbau der Elektronikbauteile. Dadurch ist es gelungen, den AESA-Jammer in ein relativ kleines Pod-System zu integrieren, das leicht in fliegende Plattformen integriert, aber auch für See- und Landanwendungen skaliert werden kann. Als nächster Entwicklungsschritt ist die Einrüstung in ein Luftfahrzeug geplant, um die jetzt schon herausragenden Laborergebnisse in realitätsnahen Flugtests zu bestätigen.

‚Kalaetron Attack‘ gehört zu HENSOLDTs voll-digitaler ‚Kalaetron‘-Produktfamilie. ‚Kalaetron‘ kann je nach Kundenbedarf in verschiedenen Konfigurationen auf diversen Plattformen für Aufgaben aus den Bereichen Selbstschutz, ESM und Signalaufklärung eingesetzt werden.

Über HENSOLDT

HENSOLDT ist ein deutscher Champion der Verteidigungsindustrie mit einer führenden Marktposition in Europa und globaler Reichweite. Das Unternehmen mit Sitz in Taufkirchen bei München entwickelt Sensorlösungen für Verteidigungs- und Sicherheitsanwendungen. Als Technologieführer baut HENSOLDT zudem sein Portfolio im Bereich Cyber kontinuierlich aus und entwickelt neue Produkte zur Bekämpfung eines breiten Spektrums von Bedrohungen auf der Grundlage innovativer Ansätze für Datenmanagement, Robotik und Cybersicherheit. Mit mehr als 5.600 Mitarbeitern erzielte HENSOLDT 2020 einen Umsatz von 1,2 Milliarden Euro. HENSOLDT ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und dort Teil des Aktienindex SDAX.

www.hensoldt.net

Pressekontakt HENSOLDT

Lothar Belz
Tel.: +49 (0)731.392.3681
lothar.belz@hensoldt.net

Sprache ändern

More News

HENSOLDT to showcase sensor solutions at ADEX 2021

Sensors for helicopters, aircraft and unmanned aerial vehicles

HENSOLDT introduces new communications electronic attack systems at AOC Europe

HENSOLDT’s next-generation GRJ8500 and GRJ6000 systems feature the latest signal attack methods to counter new and emerging threats across the complex…

HENSOLDT Australia Veterans’ Employer award winner

2021 Prime Minister’s Veterans’ Employment Awards