HENSOLDT Bahnsimulator an Trenitalia geliefert

Umfassender Simulator verbessert Schulung von Triebfahrzeugführern

Simsphere Train Full-Motion Zugsimulator von HENSOLDT an Trenitalia ausgeliefert.

Immenstaad, 24. Juli 2020 – HENSOLDT hat einen Simulator für die Ausbildung von Triebfahrzeugführern des neuen Nahverkehrszug Hitachi ROCK an Trenitalia, eines der führenden Eisenbahnverkehrsunternehmen Italiens, geliefert. Der Simsphere Train Full-Motion-Zugsimulator bietet die maßstabsgetreue Nachbildung der Zugführerkabine mit einer umfassenden Bewegungssimulation. Dies ist bereits der sechste Zugsimulator, den HENSOLDT an Trenitalia liefert.

In dieser neuen Konfiguration für Trenitalia bildet der Simulator den neuen Nahverkehrszug Hitachi ROCK nach und sorgt für eine schnellere, umfangreichere und kosteneffiziente Ausbildung der Lokführer.

Neben unterschiedlichen Wetterbedingungen und Tageszeiten können auch 66 Fehlfunktionen simuliert werden, um die Bedienung des neuen Zuges unter allen Aspekten schulen zu können.

Die Fahrerkabine des Simulators befindet sich auf einem Bewegungssystem mit sechs Freiheitsgraden und vermittelt dem Triebfahrzeugführer einen realistischen Eindruck beim Beschleunigen, Bremsen, Kurvenfahren oder Überfahren von Weichen.

Die Frontsicht wird über einen LED-Großbildmonitor realisiert. Das Sichtsystem berechnet im 60Hz-Takt Bilder von real existierenden italienischen Bahnstrecken in Full-HD-Auflösung.

Die Anzeigen der Triebfahrzeugführer-Displays, Manometer, des Funkgeräts und einiger Bedienelemente werden auf fünf ebenfalls in Full-HD-Auflösung operierenden Touch-Monitoren dargestellt.

Der Hitachi ROCK ist derzeit mit dem italienischen Zugsicherungssystem SCMT ausgerüstet; eine Aufrüstung auf das europäische ERTMS/ETCS ist in Planung. Der Simsphere Train Full-Motion Simulator ist bereits mit beiden Systemen ausgestattet und erlaubt somit ein umfassendes Training inklusive der Übergänge von einem System in das andere.

Simsphere Train von HENSOLDT

Simsphere Train ist eine Produktfamilie für die Ausbildung von Lokomotivführern, die auf jahrzehntelanger Erfahrung in diesem Bereich basiert und eine fortschrittliche integrierte Suite für die Ausbildung von Triebfahrzeugführern bietet. Simsphere Train umfasst von Full-Motion-Simulatoren bis Tablet-basierten Anwendungen verschiedenste Simulationsapplikationen. Simsphere Train kann so zur Schulung von komplexen Lerninhalten, die in der Realität nur mit hohem finanziellem Aufwand sowie mit hohen Risiken für Mensch und Material durchgeführt werden könnten, eingesetzt werden.

Die neueste Generation der Simsphere Train Full-Motion-Simulatoren ermöglicht durch das Wechselpultkonzept die Simulation verschiedener Triebfahrzeuge. Innerhalb von Minuten kann durch die drei austauschbaren Pultelemente, die weitestgehend originale Bedienelemente enthalten, ein völlig anderer Zug simuliert werden.

Über HENSOLDT

HENSOLDT ist ein Pionier der Technologie und Innovation im Bereich der Verteidigungs- und Sicherheitselektronik. Das Unternehmen mit Sitz in Taufkirchen bei München entwickelt auf der Basis innovativer Ansätze für Datenmanagement, Robotik und Cyber-Sicherheit neue Produkte zur Bekämpfung vielfältiger Bedrohungen. Mit circa 5.500 Mitarbeitern erzielte HENSOLDT 2019 einen Umsatz von 1,14 Milliarden Euro.

www.hensoldt.net

Pressekontakt

Lothar Belz
Tel.: +49 (0)731.392.3681
lothar.belz@hensoldt.net

Sprache ändern

More News

HENSOLDT UK liefert Radaranlage an die philippinische Marine für ihre Fregatte BRP Jose Rizal

HENSOLDT UK hat eine Radaranlage bestehend aus Kelvin Hughes Mk11 S- und X-Band-Radarsystemen an die philippinische Marinefregatte BRP Jose Rizal…

HENSOLDT liefert Xpeller Module für den Feldlagerschutz

Sie werden als Teil containergestützter Drohnenabwehrsysteme eingesetzt, um so genannte Feldlager der Bundeswehr in ihren Einsatzgebieten zu schützen

HENSOLDT liefert Radar für Drohnenabwehrsystem der Bundeswehr

Spexer 2000 3D beweist herausragende Klassifikationsfähigkeit sehr kleiner Ziele