HENSOLDT auf der EUROSATORY 2024

Breites Spektrum an innovativen Sensorlösungen in Paris

Mit MUSS 2.0 präsentiert HENSOLDT eine Weiterentwicklung auf dem Gebiet des fahrzeugunabhängigen Selbstschutzes. ©HENSOLDT AG

Paris/Taufkirchen, 10. Juni 2024 – Eine der Kernkompetenzen von HENSOLDT ist die aktive und passive Detektion von Bedrohungen sowie der Schutz von Plattformen und deren Nutzern. Auf der EUROSATORY 2024 in Paris präsentiert der Sensorspezialist sein breites Spektrum an Lösungen für Aufklärung, Überwachung und Monitoring sowie Sensoren zur Verbesserung von Sicherheit und operativer Effektivität.    

Besuchen Sie HENSOLDT auf der EUROSATORY 2024. Wir begrüßen Sie auf D89 im statischen Ausstellungsbereich.  

In Paris präsentiert HENSOLDT mit MUSS 2.0 (Multifunctional Self-Protection System) eine Weiterentwicklung im Bereich des fahrzeugunabhängigen Selbstschutzes. Das System stellt die nächste Generation des bestehenden MUSS dar, das bereits mehr als 350-mal in den Schützenpanzer PUMA integriert wurde. Mit MUSS 2.0 bietet HENSOLDT nun die neueste Generation von aktiven Schutzsystemen (APS) für mittelschwere gepanzerte Fahrzeuge, Selbstfahrlafetten, Artilleriefahrzeuge, Schützenpanzer und Kampfpanzer an.   

Mit TRML-4D, dem neuesten Mitglied seiner C-Band (NATO G-Band) Bodenradar-Familie, zeigt HENSOLDT ein hochmodernes System für taktische Radare zur See und am Boden. TRML-4D nutzt die neueste AESA-Radartechnologie (Active Electronically Scanned Array) mit mehreren digital geformten Strahlen. Es ist für die Boden-Luft-Erkennung im Nah- und Fernbereich sowie für die Waffenzuweisung konzipiert. Es ist in der Lage, verschiedene Arten von Luftzielen zu erkennen, zu verfolgen und zu klassifizieren, wobei der Schwerpunkt auf kleinen, schnellen und niedrig fliegenden und manövrierenden Marschflugkörpern und Flugzeugen sowie auf Hubschraubern liegt. Es gewährleistet die schnelle Erkennung und Verfolgung von etwa 1.500 Zielen in einem Radius von bis zu 250 km und in einer Höhe von bis zu 30 km.  

Auf der EUROSATORY wird HENSOLDT ARGOSIA vorstellen, eine Reihe von eingebetteten SURMAR- und ISR-Missionssystemen, die für die Anforderungen von Luftüberwachungs- und Aufklärungsmissionen entwickelt wurden. Zusammen mit einsatzerprobten Sensoren und Ausrüstungen, die aufgrund ihrer Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit ausgewählt wurden, bietet ARGOSIA zahlreiche Systemkonfigurationen, die den Anforderungen von Verteidigungs-, See- und Landüberwachungs-, Strafverfolgungs-, Such- und Rettungsmissionen sowie IMINT- und SIGINT-Missionen entsprechen. Dieses modulare System mit mehreren Konsolen besteht aus der Missionsmanagementsystem-Software ARGOSIA, die eine fortschrittliche digitale Kartografie-Engine, einen Sensor-Fusionsalgorithmus und leistungsstarke Entscheidungshilfetools zur Optimierung der Arbeitsbelastung des Bedieners enthält.  

Mit dem „Airborne Missile Protection System“ AMPS präsentiert HENSOLDT ein flexibles Sensorsystem für den Selbstschutz von Hubschraubern und Flugzeugen. AMPS ist in der Lage, verschiedene Arten von Warnsensoren, Gegenmaßnahmen und andere Avionikausrüstungen zu kombinieren, um die Plattform und ihre Besatzung vor einer Vielzahl von Bedrohungen zu schützen, z. B. vor infrarot-, laser- und radargesteuerten Boden-Luft- und Luft-Luft-Raketen. 

 

Sustainability (wenn sinnvoll) 

Sicherheit bildet die Grundlage für eine nachhaltige Zukunft – HENSOLDT setzt sich für beides gleichermaßen ein. Das Unternehmen nimmt seine Verantwortung als nachhaltig wirtschaftendes, lokales Unternehmen sehr ernst und hat sich ehrgeizige Ziele zur Emissionsvermeidung, ressourcenschonendes Wirtschaften und verantwortungsbewusste Unternehmensführung gesetzt.  

Über HENSOLDT 

HENSOLDT ist ein führendes Unternehmen der europäischen Verteidigungsindustrie mit globaler Reichweite. Das Unternehmen mit Sitz in Taufkirchen bei München entwickelt Sensor-Komplettlösungen für Verteidigungs- und Sicherheitsanwendungen. Als Systemintegrator bietet HENSOLDT plattformunabhängige, vernetzte Komplettlösungen an. Zugleich treibt das Unternehmen als Technologieführer die Entwicklung der Verteidigungselektronik und Optronik voran und baut sein Portfolio auf der Grundlage innovativer Ansätze für Datenfusion, Künstliche Intelligenz und Cybersicherheit kontinuierlich aus. 2023 erzielte HENSOLDT einen Umsatz von 1,85 Milliarden Euro. Nach der Übernahme der ESG GmbH beschäftigt das Unternehmen circa 8.000 Mitarbeiter. HENSOLDT ist an der Frankfurter Wertpapierbörse im MDAX notiert.

 

Pressekontakt: 

Alexander Ogger
Tel.: +49 (0) 7364 9557-984
Mail: alexander.ogger@hensoldt.net 

Sprache ändern

More News

Celia Pelaz scheidet aus dem Vorstand der HENSOLDT AG aus

Taufkirchen, 10. Juli 2024 – Celia Pelaz wird ihr Amt als Mitglied des Vorstands der HENSOLDT AG zum Ablauf des 31. August 2024 niederlegen und aus…

HENSOLDTs SAMARitan gewinnt Auggie Award für beste Klimawandel-Lösung

Taufkirchen/Long Beach, USA, 09. Juli 2024 – Das Team SAMARitan (Situational Awareness Monitoring using Augmented Reality) hat mit seiner…

Rekordbesuch beim HENSOLDT-Familientag

Mehr als 8.000 Gäste am Ulmer Standort