HENSOLDT Cyber gelingt die Formale Verifikation einer ersten Komponente des TRENTOS Betriebssystems

Dr. Jaap Boender, Formal Verification Engineer bei HENSOLDT Cyber, gelingt die formale Verifikation einer ersten Komponente des eigenen Betriebssystems, dem Keystore, und setzt dadurch Maßstäbe.

Der Keystore wurde als erste Komponente des HENSOLDT Cyber Betriebssystems TRENTOS® formal verifiziert. Foto: HENSOLDT Cyber GmbH

Taufkirchen, 18. März 2021 – HENSOLDT Cyber schafft einen einzigartigen Durchbruch in einem wenig bekannten, aber dennoch sehr wichtigen Bereich der Formalen Verifikation. Die formale Verifikation ist der Nachweis der Korrektheit eines Systems in Bezug auf eine bestimmte formale Spezifikation oder Eigenschaft unter Verwendung formaler Methoden der Mathematik.

Dr. Jaap Boender, Formal Verification Engineer bei HENSOLDT Cyber,  hat es nach gut eineinhalb Jahren anspruchsvoller Arbeit geschafft, eine erste Komponente des neuen hochsicheren Betriebssystems TRENTOS® (Trusted Entity Operating System) formal zu verifizieren.

Diese Errungenschaft bildet nun den Vorreiter für die zukünftige formale Verifizierung weiterer größerer und komplexeren Komponenten. Dr. Jaap Boender wird nun mit Unterstützung seines Kollegen Goran Badevic und wissenschaftlicher Beratung durch HENSOLDT Cyber Chief Scientist Prof. Dr. Gernot Heiser weitere Komponenten in Angriff nehmen.

„Formale Verifikation im industriellen Maßstab ist ein noch relativ wenig erforschtes Gebiet und deshalb ist es etwas Besonderes, dass HENSOLDT Cyber darin forscht. Der seL4-Mikrokernel, auf dem unser Betriebssystem TRENTOS basiert, wurde bereits formal verifiziert, und in Zukunft ist es denkbar, die formale Verifikation zunehmend zu automatisieren und damit komplexere Systeme zu verifizieren. Das erste Projekt ist jedoch unser Keystore“, erklärt Dr. Boender.

Weitere Informationen unter https://hensoldt-cyber.com/2021/03/16/formal-verification-keystore/

Über HENSOLDT Cyber

Die 2018 gegründete HENSOLDT Cyber GmbH ist ein deutsches Corporate Start-up-Unternehmen mit Sitz in Taufkirchen bei München, das eingebettete Produkte der Informationstechnologie entwickelt, welche den höchsten Sicherheitsanforderungen entsprechen. Diese integrieren ein hochsicheres Betriebssystem mit gehärteter Hardware und schaffen so für den globalen IT-Markt eine sichere IT anstatt IT-Sicherheit. Das Unternehmen kombiniert die über 50-jährige Erfahrung der HENSOLDT Gruppe in der Verteidigungs- und Sicherheitselektronik mit akademischer Weltklasse-Expertise in der Hard- und Software-Entwicklung. Aktuell beschäftigt HENSOLDT Cyber über 50 Mitarbeiter an verschiedenen Standorten.

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf unserer Website www.hensoldt-cyber.com

Pressekontakt

Simone Rudow
Tel.: +49 (0) 174 218 8102
simone.rudow@hensoldt-cyber.com

Sprache ändern

More News

HENSOLDT entwickelt „MUSS 2.0“

Erweiterung der Leistungsfähigkeit von Selbstschutzsystem für Panzerfahrzeuge

Präzise Vermessung der Jupiter-Monde: HENSOLDT Optronics gewinnt den Lothar-Späth-Award 2021 für das Raumfahrt-Instrument „GALA“

Oberkochen/Stuttgart, 23. November 2021 – Für das Laser-Höhenmessgerät „GALA“ (Ganymede Laser Altimeter), welches 2023 mit an Bord der europäischen…

HENSOLDT liefert neueste IFF-Technologie an bulgarische Streitkräfte

Upgrade to new ‘Mode 5’ NATO standard helps to avoid friendly fire