HENSOLDT rüstet Uboote Norwegens und Deutschlands mit neuester Optronik aus

Technologiesprung zu voll-digitaler Sensor-Ausstattung

HENSOLDT rüstet die deutschen und norwegischen Uboote des Konsortiums kta mit einer voll-digitalen Sensorsuite aus. Foto: tkms

Taufkirchen/Oberkochen, 13. Januar 2021 – Der Sensor-Lösungsanbieter HENSOLDT rüstet das deutsch-norwegische Uboot-Projekt U212 CD mit einer voll-digitalen Sensorsuite aus. Einen entsprechenden Auftrag im Wert von über 50 Millionen Euro hat die Optronik-Sparte von HENSOLDT jetzt von kta naval systems, einem Konsortium aus Kongsberg, ThyssenKrupp Marine Systeme und Atlas Elektronik, erhalten. Der Auftrag umfasst sechs optronische Systeme, bestehend aus einem Optronikmastsystem OMS 150, einem OMS 300 sowie jeweils einem Panorama-Überwachungssystem i360°OS für die sechs Uboote der norwegischen und deutschen Marine. Mit der Twin-Optronikmast-Lösung haben sich die Auftraggeber für den Technologiesprung von der herkömmlichen, traditionellen Direktsicht eines Periskopsystems zu komplett rumpfundurchdringenden digitalen Systemlösung entschieden.

HENSOLDT Optronics-Geschäftsführer Andreas Hülle sagt: „Mit dieser Kombination erhalten die neuen Uboote eine Sensor-Ausstattung, die höchste Detektionsfähigkeiten auch bei schlechter Sicht mit einem hohen Automatisierungsgrad verbindet und damit die Handlungs- und Überlebensfähigkeit der Boote wesentlich verbessert.“

Die Kombination aus OMS 150 und OMS 300 wird für die Klasse U212 CD zum ersten Mal beauftragt. Das OMS 150 wird in seiner multispektralen Ausführung als Such- und Überwachungs-Optronikmast eingesetzt. Der Stealth-Optronikmast OMS 300 übernimmt die sogenannte „Attack“-Funktion. Die Entwickler bei HENSOLDT haben mit dem OMS 300 einen visuell und über Radar schwer detektierbaren Optronikmast geschaffen, was die Sicherheit der Besatzungen deutlich erhöht. Diese multispektrale optronische Ausstattung ermöglicht der Besatzung beste Sicht bei allen Licht- und Wetterverhältnissen, sowie ein sehr breites Einsatzspektrum. Mit dem Auftrag von kta baut HENSOLDT Optronics seine Forschung und Entwicklung im Bereich der Optronikmasten am Standort Oberkochen weiter aus.

Über HENSOLDT

HENSOLDT ist ein deutscher Champion der Verteidigungsindustrie mit einer führenden Marktposition in Europa und globaler Reichweite. Das Unternehmen mit Sitz in Taufkirchen bei München entwickelt Sensorlösungen für Verteidigungs- und Sicherheitsanwendungen. Als Technologieführer baut HENSOLDT zudem sein Portfolio im Bereich Cyber kontinuierlich aus und entwickelt neue Produkte zur Bekämpfung eines breiten Spektrums von Bedrohungen auf der Grundlage innovativer Ansätze für Datenmanagement, Robotik und Cybersicherheit. Mit mehr als 5.600 Mitarbeitern erzielte HENSOLDT 2020 einen Umsatz von 1,2 Milliarden Euro. HENSOLDT ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und dort Teil des Aktienindex SDAX.

www.hensoldt.net

Pressekontakt

Alexander Ogger
Tel.: +49 (0) 7364 955.7984
alexander.ogger@hensoldt.net

Sprache ändern

More News

HENSOLDT Optronics liefert technologisches Herzstück des Weltraumteleskops „James Webb“

Oberkochen, 22. Dezember 2021 – Das Weltraumteleskop „James Webb“ wird in den kommenden Monaten das erfolgreiche „Hubble“-Teleskop als führendes…

HENSOLDT-Mitarbeiter packen Weihnachtsgeschenke für Kinder

Taufkirchen, 20. Dezember 2021 – Die Mitarbeiter des Sensor-Lösungsanbieters HENSOLDT haben in einer Weihnachtsgeschenk-Aktion an den Standorten Ulm,…

Ausgezeichnete Ausbildungsförderung

HENSOLDT belegt 1. Platz des SCHULEWIRTSCHAFT-Starter-Preises 2021