HENSOLDT untersucht Modernisierung des Eurofighter-Selbstschutzsystems

[Translate to Deutsch:]

Taufkirchen, 2. August 2021 – Der Sensor-Lösungsanbieter HENSOLDT ist von der deutschen Beschaffungsbehörde BAAINBw beauftragt worden, in einer mehrjährigen Studie die Modernisierung und Leistungssteigerung des Eurofighter-Selbstschutzsystems zu untersuchen.

Der Untersuchungsauftrag des BAAINBw zielt darauf ab, die Durchsetzungs- und Überlebensfähigkeit des Eurofighter auch gegen modernste Bedrohungen, wie weitreichende integrierte Flugabwehrsysteme und hochagile Radare, zu sichern. Zugleich sollen neue Anforderungen an die Cyber-Sicherheit, die Verwendung von kommerziellen Bauteilen (Commercial-off-the-shelf, COTS) und die neuen Eurofighter-Design- und Entwicklungsstandards berücksichtigt werden. Die Untersuchungsergebnisse werden in enger Kooperation mit der Luftwaffe erarbeitet und dem Kunden regelmäßig mittels Hardware- und Softwaredemonstrationen vorgestellt.

Während das bestehende Eurofighter-Selbstschutzsystem mit verschiedenen Einzelmaßnahmen kontinuierlich verbessert wird, haben mit dem Eurofighter-Long Term-Evolution (LTE)-Programm die Vorbereitungen für ein umfassendes Waffensystemupdate begonnen, um so die Einsatzfähigkeit weit in das 21. Jahrhundert und für zukünftige Anpassungen sicherzustellen. Hierfür hat das EuroDASS-Konsortium (Leonardo UK, Elettronica, Indra, HENSOLDT) unter dem Namen Praetorian eVolution (kurz: eVo) eine Neukonzeption des Selbstschutzsystems entworfen.

„Wir freuen uns, mit diesem Untersuchungsauftrag das viernationale LTE-Programm und die Reife des anvisierten neuen Selbstschutzsystems Praetorian eVo unterstützen und beschleunigen zu können“, erklärte Celia Pelaz, Strategievorständin bei HENSOLDT und Leiterin der Division Spectrum Dominance/Airborne Solutions.

Das bestehende Selbstschutzsystem Praetorian schützt den Eurofighter vor radar- und infrarotgelenkten Lenkflugkörpern. Die integrierte Sensor- und Störausrüstung sorgt zudem für ein präzises Lagebild und ermöglicht hochmoderne elektronische Täuschtechniken. HENSOLDT ist bereits seit Jahrzehnten Mitglied des EuroDASS-Konsortiums und an der Entwicklung von Praetorian eVo beteiligt. Als Spezialist für EloKa-Anwendungen hat HENSOLDT u.a. Selbstschutz-Suites für Hubschrauber und Starrflügler an Kunden in aller Welt geliefert. Mit ‚Kalaetron‘ verfügt HENSOLDT über eine voll-digitalisierte Produktfamilie von Sensoren und Störsendern für elektromagnetische Signale.

Über HENSOLDT

HENSOLDT ist ein deutscher Champion der Verteidigungsindustrie mit einer führenden Marktposition in Europa und globaler Reichweite. Das Unternehmen mit Sitz in Taufkirchen bei München entwickelt Sensorlösungen für Verteidigungs- und Sicherheitsanwendungen. Als Technologieführer baut HENSOLDT zudem sein Portfolio im Bereich Cyber kontinuierlich aus und entwickelt neue Produkte zur Bekämpfung eines breiten Spektrums von Bedrohungen auf der Grundlage innovativer Ansätze für Datenmanagement, Robotik und Cybersicherheit. Mit mehr als 5.600 Mitarbeitern erzielte HENSOLDT 2020 einen Umsatz von 1,2 Milliarden Euro. HENSOLDT ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und dort Teil des Aktienindex SDAX.

www.hensoldt.net

Pressekontakt

Lothar Belz
Tel.: +49 (0)731.392.3681
lothar.belz@hensoldt.net

Sprache ändern

More News

HENSOLDT to showcase sensor solutions at ADEX 2021

Sensors for helicopters, aircraft and unmanned aerial vehicles

HENSOLDT introduces new communications electronic attack systems at AOC Europe

HENSOLDT’s next-generation GRJ8500 and GRJ6000 systems feature the latest signal attack methods to counter new and emerging threats across the complex…

HENSOLDT Australia Veterans’ Employer award winner

2021 Prime Minister’s Veterans’ Employment Awards