Unsere Umwelt – wichtig für Mensch, Natur und unser Unternehmen

Mit dem Thema Umwelt starten wir unsere monatliche Serie rund um Nachhaltigkeit, kurz ESG – Environmental Social Governance.

Im ersten Teil unserer monatlichen Reihe Environmental Social Governence geht es ganz um die Umwelt. Foto: Biletskiy Evgeniy – stock.adobe.com

HENSOLDT versteht den Schutz der Umwelt als selbstverständliche Verpflichtung gegenüber den Generationen von Morgen und als Akt unternehmerischer Vernunft. Nur so ist langfristiges Wirtschaften möglich und nachhaltig. Daher soll HENSOLDTs unternehmerisches Handeln in Bezug auf umweltschädliche Belastungen kontinuierlich verbessert werden. Energiebezogenen Leistungen, sämtliche Umweltaspekte sowie die übergeordnete Nachhaltigkeitsstrategie werden als nachhaltiges Mittel gesehen, um profitables und langfristiges Wachstum zu erzielen.

Der Klimawandel gilt als einer der größten Herausforderungen unserer Zeit und hat weltweit weitreichende Konsequenzen für den Ressourcenschutz. Ein effizienter Umgang mit den natürlichen Ressourcen unserer Erde und eine Reduzierung der CO2-Emissionen gelten darum auch für HENSOLDT als zentrale Aufgaben. Die Erderwärmung und deren Auswirkungen gilt es zu begrenzen.

In Deutschland hat sich HENSOLDT verpflichtet, bis 2024

  • den Anteil an erneuerbaren Energien auf 70 Prozent zu erhöhen,
  • den Ausstoß an CO2-Emissionen um 20 Prozent zu reduzieren
  • und flüchtige organische Verbindungen (VOC) um mindestens 20 Prozent zu reduzieren.

Diese Ziele sollen im kommenden Jahr auf Gruppenebene erweitert und nach dem Prinzip der Science Based Targets (SBTi) definiert werden. Die SBTi ist eine Initiative und international anerkannter Standard für die Reduktion von Emissionen für Unternehmen.

Das Erfüllen aller relevanten Verpflichtungen in den Bereichen Umwelt- und Arbeitsschutz sowie Energie wird in der HSE (Health, Safety, Environment) Group Policy durch für alle verbindlich geltende Leitlinien definiert. Umwelt, Gesundheitsschutz und Sicherheit werden bei HENSOLDT zentral auf Gruppenebene strategisch gesteuert und koordiniert und durch lokale HSE-Teams weltweit operativ umgesetzt. Die Erreichung der HSE-Ziele und Einhaltung der Policies wird durch den Head of HSE, FM und Security direkt an den Vorstand und das Executive Committee berichtet.

Neben verpflichtend geltenden Leitlinien und Vorgaben für alle Unternehmensbereiche und Mitarbeiter tragen eine Vielzahl von Einzelmaßnahmen zur Verbesserung der Umwelt bei.

Was machen wir um unsere Umwelt zu schützen?

  • Produktsicherheit ist unser oberstes Gebot: Strikte Einhaltung der ISO1401 Richtlinie, vor allem in Bezug auf die Bewertung der Umweltauswirkungen unserer Produkte. Die Bewertung konzentriert sich auf die jeweiligen Lebenszyklen eines Produkts. Materialen wie Lacke, Nutzung des Treibstoffs und Abfälle, wie auch die Auswirkungen auf die Nutzung in Gewässern wird in diesem Rahmen überprüft.
  • In den vergangenen Jahren wurden bereits die Kühlmittel in AESA-Antennen durch umweltfreundliche Varianten ersetzt.
  • Eine optimierte Produktion trägt zur Reduzierung von Gefahrstoffen bei. Im Rahmen der HENSOLDT „Product Environmental Compliance“ (PEC) analysiert ein internes Expertenteam die Produkte, Produktionsabläufe und Prozesse, verbessert sie und rollt diese Verbesserungen anschließend unternehmensweit aus.
  • Überwachung der Beschränkungen zur Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten (RoHS – Restriction of the use of certain Hazardous Substances in electrical and electronic Equipment), der Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung von Chemikalien (REACH – Registration, Evaluation, Authorisation and Restriction of Chemicals) sowie die Einschränkung der Nutzung von besorgniserregenden Substanzen und Bioziden.
  • Strikte Einhaltung der Mülltrennung gilt genauso als selbstverständlich, wie ein energiebewusstes Verhalten der Mitarbeiter.

Auch die HENSOLDT Standorte in Großbritannien haben sich hohe Umweltziele gesetzt:

  • Recycling-Quote von 65 Prozent.
  • konsequente Abfalltrennung und 100-prozentige Vermeidung von Deponie-Abfällen, um, die besonders strengen Bestimmungen der ISO 14001 zu erfüllen.
  • Nutzung alternativer Kühlsysteme um den Energieverbrauch zu reduzieren.

In Frankreich gilt HENSOLDT als Musterbeispiel für die Nutzung von grünem Strom aus Wasserstoff. Mit seiner Entwicklung und Produktion von wasserstoffbasierten Energiespeichern liefert dort NEXEYA – seit 2019 Teil von HENSOLDT – einen wichtigen Baustein für die Energiewende von morgen und auf dem Weg von HENSOLDT France zur CO2-Neutralität.

Was nun?

An unseren Produktionsstandorten gibt es international in diesem Bereich bereits einige Maßnahmen und weitere sind in Planung.

In Deutschland wird zunächst eine umfassende Verbrauchsanalyse 2021 zur weiteren Optimierung beitragen. Weitere Maßnahmen sind:

  • freiwillige Kompensation in Bereichen, in denen eine CO2-Reduzierung nicht möglich ist.
  • Nach einem neuen Mobilitätskonzept sollen alle Firmenfahrzeuge Elektrofahrzeuge sein und eine Ladeinfrastruktur an den Standorten aufgebaut werden.
  • neues Beleuchtungskonzept für die Gebäude(LED Beleuchtung, Bewegungsmelder).
  • eigene Photovoltaik-Anlagen an denStandorten (wo möglich).
  • 100 Prozent Ökostrom an allen deutschen Standorten.
  • geplante Dach-Sanierungen, Dämmmaßnahmen, sowie ein neues Kühlsystem in der Produktion sollen weitere Einsparungen von Energie ermöglichen.

Sicher für Mensch, Tier und Umwelt – dafür steht HENSOLDT mit seinen Produkten

Für HENSOLDT beinhaltet das Unternehmensmotto „Detect and Protect“ nicht nur den Schutz der Menschen, sondern genauso auch den Schutz der Umwelt und der Natur als Grundlage allen Lebens. Doch nicht nur in und mit seinen „regulären“ Produkten übernimmt HENSOLDT Verantwortung für Menschen und Umwelt – darüber hinaus hilft die Technologie auch beim Schutz von bedrohten Tierarten. 

Überfischung und Raubfischerei sind eine globale Herausforderung, die es zu lösen gilt. HENSOLDTs SBS-Radare spielen inzwischen eine wichtige Rolle beim Schutz maritimer Gebiete – Wilderer haben vielerorts keine Chance mehr. So werden beispielsweise Muschelfarmen und Nationalparks in Costa Rica überwacht, um Artenvielfalt und funktionierende Ökosysteme zu schützen. Auch im „Hangklip Conservatory“ – einer der artenreichsten Küsten Südafrikas in der Nähe von Kapstadt hilft Hightech von HENSOLDT bei der Überwachung der legalen Ernte-Aktivitäten der dort lebenden und als Delikatesse begehrten Abalone-Seeschnecke. Die rund 8.000 Hektar große „Buffalo Dream Ranch“ in Südafrika auf der rund 1.800 Nashörner leben, wird ebenso rund um die Uhr durch Hightech von HENSOLDT beschützt.

Bei der Förderung von Öl bleiben große Mengen kontaminierten Wassers in Kanada zurück, das in Klärteichen gelagert wird. Um zu verhindern, dass Vögel auf den öligen Wasseroberflächen dieser Teiche landen, kommt HENSOLDTs Radartechnologie zum Einsatz. Vogelschwärme werden mit Hilfe der Radarsysteme aufgespürt und durch Abschreckungsinstrumente verscheucht. Ein ähnliches Projekt geht aktuell in die Startlöcher zum Schutz von vom Aussterben bedrohten Eisbären.  HENSOLDT hat ein Frühwarnsystem entwickelt, das bereits auf einer Forschungsstation in Grönland im Rahmen des East Greenland Ice-Core Project (EastGRIP) zum Einsatz kommt. Mit Hilfe von HENSOLDTs Radarsystemen können Eisbären bereits auf eine Entfernung von mehreren Kilometern geortet werden.

Lösungen und Produkte von HENSOLDT erkennen Bedrohungen von Menschen, Tieren und Natur, gewährleisten Sicherheit und schützen darüber hinaus diejenigen, die sich zu unserem Schutz verpflichtet haben.

 

Über HENSOLDT

HENSOLDT ist ein deutscher Champion der Verteidigungsindustrie mit einer führenden Marktposition in Europa und globaler Reichweite. Das Unternehmen mit Sitz in Taufkirchen bei München entwickelt Sensorlösungen für Verteidigungs- und Sicherheitsanwendungen. Als Technologieführer baut HENSOLDT zudem sein Portfolio im Bereich Cyber kontinuierlich aus und entwickelt neue Produkte zur Bekämpfung eines breiten Spektrums von Bedrohungen auf der Grundlage innovativer Ansätze für Datenmanagement, Robotik und Cybersicherheit. Mit mehr als 5.600 Mitarbeitern erzielte HENSOLDT 2020 einen Umsatz von 1,2 Milliarden Euro. HENSOLDT ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und dort Teil des Aktienindex SDAX.

www.hensoldt.net

Pressekontakt

Lothar Belz
Tel.: +49 (0)731.392.3681
lothar.belz@hensoldt.net

Sprache ändern

More News

HENSOLDT entwickelt „MUSS 2.0“

Erweiterung der Leistungsfähigkeit von Selbstschutzsystem für Panzerfahrzeuge

Präzise Vermessung der Jupiter-Monde: HENSOLDT Optronics gewinnt den Lothar-Späth-Award 2021 für das Raumfahrt-Instrument „GALA“

Oberkochen/Stuttgart, 23. November 2021 – Für das Laser-Höhenmessgerät „GALA“ (Ganymede Laser Altimeter), welches 2023 mit an Bord der europäischen…

HENSOLDT liefert neueste IFF-Technologie an bulgarische Streitkräfte

Upgrade to new ‘Mode 5’ NATO standard helps to avoid friendly fire